Seiten

Montag, 3. März 2008

Cineastischer Bildungsauftrag

Ganz am Anfang meiner Blogger-Karriere habe ich mich ja schon einmal über die cineastische Ignoranz meiner Bekannten ausgelassen, die sich ja mit Vorliebe nur Blockbuster oder Filme ab 1990, bestenfalls ´85 ansehen.

Kurz vor den Oscars hat mir FloSi die Info zukommen lassen, dass er a) die nominierten Filme nicht kannte und b) noch nicht die Filme gesehen hat, die man gesehen haben muss, um am Lebensende sagen zu können, man habe sich filmtechnisch kein X für ein U vormachen lassen.

Also gibt es ab jetzt aus gegebenen Anlass bei absoluten Perlen der Filmgeschichte Hinweise auf eben jene von mir. Oder anders gesagt: Guck-Aufträge!
Mein erster Guck-Auftrag sollte am besten gleich heute Abend umgesetzt werden:

"Der unsichtbare Dritte" von Alfred Hitchcock aus dem Jahre 1959 mit Cary Grant und Eva Marie Saint läuft ab 21:00 auf arte.
Zweifelslos einer von Hitchcock´s besten Filmen und einer der schönsten Agententhriller aller Zeiten. Kurzum: wer braucht schon einen James Bond, wenn er Cary Grant haben kann?

Die Genickstarre würde mir bei meinem Urteil wohl ohne große Umschweife zustimmen, also hast du, FloSi, gleich zwei Filmkapazitäten, die dich zum ansehen animieren.

Kommentare:

  1. Okay ich habe mir gerade eben den "Unsichtbaren Dritten" angesehen. Und ich finde es ist durchaus ein Klassiker von Hitchcock. Ich finde es ist eine perfekte Mischung zwischen Thriller, Komödie und Romanze. Ich bin gespannt auf deinen nächsten Cineastischer Bildungsauftrag ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wuhu! Meine Mission trifft doch nicht auf taube Ohren ;) Florian wurde in der Ausführung leider durch seine Mum behindert ^^
    Mal sehen was ich euch dann als nächstes servieren werde.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar! Bloß nicht aufhören mit der Filmkolumne, dann habe ich endlich mal wieder Grund, fernzusehen :) Allerdings ist unser Fernseher heute in die ewigen Jagdgründe gegangen... Trotzdem, weiter so!

    AntwortenLöschen