Seiten

Montag, 10. August 2009

Julie & Julia: Ein Blogger-Koch-Film!

Gerade den TV-Trailer zu "Julie & Julia" gesehen (hier gibt es natürlich die Langversion) und unweigerlich an den Wortteufel bzw. den Wortteufelmann denken müssen. Natürlich wegen der Koch/Blog-Kombination, nicht wegen der Story.

Die geht nämlich so: Ein Mauerblümchen (Amy Adams) wirft frustriert ihren Job hin und beschließt ein Jahr lang auf Basis eines weltberühmten Kochbuchs alle 524 Rezepte nachzukochen. Sie schreibt darüber in einem eigens angelegten Blog und so wird die bloggende Köchin bzw. kochende Bloggerin zum Star der Web-Community, ändert dadurch ihr Leben von Grund auf und wird - natürlich - so glücklich wie ein Souffle luftig leicht sein sollte. Und Meryl Streep ist auch dabei.

Klingt natürlich irgendwie nach "Der Teufel trägt Prada", nur das man Mode durch Kochen ersetzt hat und Meryl Streep nicht das personifizierte Böse darstellt, sondern eher wie die Susan Boyle der fränzösischen Küche daherkommt.


Direktjulie&julia

Klingt zwar nicht nach dem Film des Jahres, aber bei der Thematik bin ich ja beinahe versucht die Gelegenheit zu nutzen und zum Start am 03.09. (oder danach) für die regional ansässigen Blogger einen gemeinsamen Kinoabend auszurufen. Aber ihr habt da bestimmt keine Lust drauf, oder? ;-)

Kommentare:

  1. Hm, wie regional ist denn regional gemeint????

    Aber, ach nö. Keine Lust. Garnicht.

    AntwortenLöschen
  2. Regional wäre so ganz grob der Raum Frankfurt gewesen ^^

    AntwortenLöschen
  3. Tja. Schade :-( Zu grob um Frankfurt rum...
    *schnief*

    AntwortenLöschen
  4. @tina: nicht schniefen. Sonst muss Stuart mit dem großen Taschentuch zurückkommen und die Nase trocken legen - ebenso wie deine Minibar.

    Und das wollen wir doch nicht, oder?

    AntwortenLöschen
  5. Schnief. Doch. *wäh*. Das wäre schön. Ein Trost. Das Rheinland fühlt sich nämlich diskriminiert.




    ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @tina: dann mache ich dir einen Vorschlag. Wir warten einfach alle noch 20-30 Jahre, bis alle Städte sowieso zu einem großen Suburbia zusammengewachsen sind und dann gibt es keine Diskriminierung mehr zwischen Frankfurt und Co. und dem Rheinland. Dann gibt es nur noch miese Nahverkehrsysteme :D

    AntwortenLöschen
  7. Ja, lass warten.

    Oder aber: Gib Deinem Herzen einen Ruck! Mach ein Bloggertreffen! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das wäre natürlich eine Überlegung wert. Lass' mich jetzt erst einmal wegfahren und dann reden wir nochmal über das Thema, okay? ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Äh. Ok. Find ich ja süß, dass Du an uns denkst, nur weil es ums Kochen geht :)

    AntwortenLöschen
  10. @danyo: Wünsche gute Erholung (ich hoffe, es ist Urlaub). Lg, Tina

    AntwortenLöschen
  11. schrecklichschoenesleben26. August 2009 um 22:50

    Und?

    AntwortenLöschen