Seiten

Mittwoch, 12. März 2008

Videospielflashback-Bastelei

Vor gut zwei Monaten habe ich bei der Cindy von der Blogwiese etwas gesehen. Etwas, was ich unbedingt auch haben musste und ausprobieren wollte: Pixel zum anfassen als Link- und Basteltipp!
Aus kleinen Bastelperlen kann man sich mit einer entsprechenden Vorlage putzige Untersetzer zusammenbauen, um den Videospiel-Veteranen unter uns beim nächsten Besuch eine kleine Freude machen zu können.

Als Super Mario-Jünger meiner ersten Zocker-Stunde (neben Tetris gab es damals zum großen, grauen und batterienverschlingenden GameBoy auch Super Mario Land) bin ich bei der Auswahl an Motiven fast vom Stuhl gefallen. Und da ich in den Ferien ja die Zeit habe (und meine Mutter das Bastelequipment), gab es vor ein paar Tagen einen Nachmittag lang Feinmotorik- und Geduldstraining.

Herausgekommen ist das:



Hätte ich noch eine Vorlage für einen Space Invader würde mein Mitbewohner vor Freude platzen. Aber ich will nicht meckern. Ich bin mit den Ergebnissen zufrieden und bei entsprechender Laune werde ich bestimmt noch einmal ein paar andere Motive ausprobieren.

Kommentare:

  1. Sensationell! Sehr genial! Da möcht ich mich gleich an mein NES setzen und loszocken (wenn es das noch gäbe).

    AntwortenLöschen
  2. ist dir echt gut gelungen. Kannst nu sicher keine Perlen mehr sehen oder? *g*

    AntwortenLöschen
  3. @Cindy: oh, ich habe ehrlich gesagt tatsächlich viel Geduld für derlei Spielereien. Die nächsten Motive habe ich mir auch schon ausgeguckt... vor allem, weil mein Mitbewohner schon erste Ansprüche auf fertige Motive erhoben hat und ich für Nachschub sorgen muss :D

    AntwortenLöschen