Seiten

Sonntag, 2. November 2008

Das Schalke der Formel 1

Mein lieber Herr Gesangsverein, was für ein Finale furioso in Sao Paulo. Da ist der Massa im Ferrari für knappe 20 Sekunden Weltmeister und Hamilton quetscht sich mit seinem McLaren in der letzten Kurve an Schleichfuss Glock vorbei. Unglaublich!

Wie Schalke anno 2001, nur schneller - im wortwörtlichen Sinne. Während Gelsenkirchen für knappe fünf Minuten Kopf stand, waren es auf dem Kurs von Inter Lagos nur wenige Augenblicke.
Hut ab vor Hamilton, der (wie die Bayern) bis zur letzten Sekunde gekämpft und an seine Chance geglaubt hat.

Chapeau!

Kommentare:

  1. Ob Du es glaubst oder nicht – hier gestern Abend auch der Satz (jedoch aus WTMs Mund): "Meister der Herzen. Wie Schalke."

    Nur, dass ich Schalker bin und Ferr.ari nicht leiden kann.

    AntwortenLöschen
  2. Der Vergleich liegt aber auch irgendwie nahe, oder nicht?

    AntwortenLöschen