Seiten

Montag, 24. November 2008

Familieninterne Beförderung

Vor ziemlich genau viereinhalb Stunden habe ich den Rang des Schwagers verlassen und wurde zum Onkel befördert! Nach neun Monaten der Ungewissheit, was es denn nun wird, hat heute morgen meine noch winzig kleine Nichte mit 54 Zentimetern und 3.830 Gramm das Licht der Welt erblickt! Mutter und Kind sind wohl auf, am Wochenende wird dem neuen Erdenbürger ein Besuch abgestattet.

Muss ich jetzt eigentlich auch Zigarren verteilen oder was macht ein frischgebackener Onkel in so einem Fall?

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch an die Danyofamilie und den Onkel Danyo :)

    Nein, Du musst keine Zigarren verteilen. Du musst Dich nur freuen – und vielleicht ein Konto für die Kleene eröffnen, das sie dann am 18. Geburtstag ausbezahlt bekommt..

    AntwortenLöschen
  2. @wortteufel: Danke, ich werd´s ausrichten. Und ein Konto ist gar keine schlechte Idee. Vor allem, weil ich die ersten Jahre noch Zeit habe um es zu füllen (momentan komme ich mit Kekskrümeln wohl nicht weit als Einzahlungsmittel) ^^

    @Julia: Dir auch natürlich ein großes Dankeschön

    AntwortenLöschen
  3. Ja glückwunsch du Onkel! Na dann weißt du ja jetzt was du tun musst: Immer genau das, was das Kind will und die Eltern nich. Und v.a. immer Süßigkeiten im Haus haben! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ha und du musst vor allem tolle Geburtstagsgeschenke kaufen, die die Eltern in den Wahnsinn treibt! Ein riesen Spaß sag ich dir! z.B. ein Kinderklavier, eine Trommel, eine Tröte und wenn es alt genug ist eine E-Gitarre mit passendem Heavy Metal Songbook! *grins*

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte an ein mehrteiliges Schlagzeug-Set zum sechsten Geburtstag gedacht. Bis dahin wird das Musizieren mit Töpfen und Kochlöffeln antrainiert :D

    AntwortenLöschen
  6. Glückwunsch! Ich bin eigentlich ganz gern Onkel. Vor allem jetzt, wo meine Zwei schon etwas älter sind.

    AntwortenLöschen