Seiten

Samstag, 17. Oktober 2009

Da, wo die Musi' spielt, ...

... da ist was los. Sagt man so. Meistens zumindest. Ob bislang aber irgendjemand einen Gedanken an den armen Kerl verschwendet hat, der sich stundenlang durch seine Musikarchive wühlte, um eine abendfüllende Geburtstagsplaylist zu erstellen, die das Wunschspektrum der 17- bis 78-jährigen Gäste erfüllt, ohne im Laufe der Feierlichkeiten alle fünf Minuten auf "skip this track" klicken zu müssen, weiß ich nicht.

Momentan bin ich dieser arme Kerl, der seit knapp zwei Stunden durch seine Bestände scrollt, um etwas Passendes zu finden. Oder könnt ihr euch vorstellen, dass eine Gegenüberstellung der Chemical Brothers mit John Berry funktionieren würde? Oder Elvis Presley und im Anschluss Kanye "I'm gonna lettya finish, but ..." West? Eben. Ich auch nicht. Und so suche ich den zwistfreien Konsens, der irgendwo bei den frühen 1960ern und späten '80ern liegt. Sprich, irgendwas zwischen CCR und Billy Joel.

Falls ihr also ein paar freie Sekunden an mich verschwenden könnt, dann tut das doch bitte im Geiste und wünscht mir noch ein wenig Glück für mein Harakiri-Unterfangen.


Nachtrag: beim Wunsch nach den Flippers musste ich dann doch die Segel streichen...

Kommentare:

  1. ach du armer kleiner Wicht der so schwer arbeiten mußte ohne für die Musikauswahl angemeckert zu werden, aber du hast ja die richtige Wahl getroffen.
    M.

    AntwortenLöschen
  2. @daheim: Danke für die warmen, wenn auch nicht ganz höflich verpackten Worte ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn du gesagt hättest das du keine dementsprechende Musik auf deinem Fundus hast, wäre es auch anders gegangen.
    M

    AntwortenLöschen